Wir sind erster Standort in Österreich

Nachdem STREET DEFENCE sich in vielen Städten Deutschlands etabliert hat, können wir als erster Standort Österreichs auf eine über 30 jährige Erfahrung zugreifen.

 

STREET DEFENCE ist eine zertifizierte Organisation die ausschließlich nur bei Ihnen ausgebildete Trainer Standorte leiten und aufbauen lässt.

 

Was ist STREET DEFENCE?

Ein Selbstverteidigungssystem, das auf der Grundlage des effizientesten Nahkampfsystems Wing Chun auch die Kerntechniken und Sichtweisen anderer Systeme, wie z.B. Krav-Maga, Muay-Thai, Karate, Legionär-Drills, etc… beinhaltet.

 

STREET DEFENCE ist kein Kampfsport! Hier wird nicht körperliche Fitness vorausgesetzt und trainiert, sondern das effiziente Stoppen einer Gefahrensituation.

 

STREET DEFENCE kommt mit wesentlich kürzeren Trainingszeiten aus als klassischer Kampfsport.

 

STREET DEFENCE ist die Essenz aus 30 Jahren Nahkampf-, Kampfsport- und Kampfkunsterfahrung.

 

STREET DEFENCE schult insbesondere den psychologischen Umgang mit Angst-; Panik-; und Stresssituationen.



Für wen ist STREET DEFENCE geeignet?

Die Selbstverteidigung ist besonders geeignet für:

 

  • Menschen ohne Kampfsporterfahrung u./o. Interesse für Kampfsport
  • Frauen und körperlich unterlegene Menschen
  • Menschen, die wenig Zeit haben, nicht mehrmals pro Woche stundenlang trainieren können/wollen
  • Menschen ohne Erfahrung, körperliche Aggression und Gewalt auszuüben oder dieser ausgesetzt zu sein
  • Männer und Frauen JEDEN ALTERS (ab 12 Jahre)
  • JEDEN, der ein stabiles Selbstbewusstsein aufbauen möchte
  • JEDEN, der seine Stressresistenz steigern möchte

Grundlagen des STREET DEFENCE Trainings

  • Alle Techniken müssen für JEDEN MENSCHEN LEICHT ERLERNBAR sein.
  • Die Verteidigung muss auf den natürlichen menschlichen Instinkten und Verhaltensweisen aufbauen.
  • Die Verteidigung muss unmittelbar gegen die jeweils akute Gefahr wirken.
  • Jede Verteidigung muss zugleich Gegenangriff sein.
  • Eine Verteidigung muss gegen verschiedene Angriffsformen funktionieren.
  • Eine Verteidigung muss auch unter ungünstigen Umständen funktionieren.
  • Das Training muss die Stresserfahrung realer Angriffe beinhalten.
  • Das System muss ständig aktualisiert werden